Bilder Kallmünz 028.jpg
Bilder Kallmünz 010.jpg
Bilder Kallmünz 002.jpg
G0055988.jpg

Schnelles Internet für Kallmünz - Vertrag DSL Ausbau unterzeichnet

28.06.2016 Deutsche Telekom erhält Zuschlag für Netz-Ausbau. Mehr Tempo im Internet : bis zu 50 bzw. 200 Mbit/s. 793 Haushalte können ab Sommer 2017 schnelles Internet nutzen.

_AK_G_480_280_72_SDC12568.png

l. n.r. : Herrk Köckeis und  Herr Hanke von der Telekom, Herr Bürgermeister Brey, Frau Birgit Feicht, Breitbandpatin

 Telekom hat die öffentliche Ausschreibung im Internet-Ausbau in Kallmünz gewonnen. 793 Haushalte können dann Breitband-Anschlüsse mit Geschwindigkeiten von bis zu 50 MBit/s (Megabit pro Sekunde) nutzen. An einigen Adressen wird die Glasfaser direkt ins Haus verlegt werden (FTTH), dadurch sind Geschwindigkeiten von bis zu 200 MBit/s möglich. Die Telekom wird rund 15 Kilometer Glasfaser verlegen und 14 Multifunktionsgehäuse neu aufstellen oder mit modernster Technik ausstatten. Das neue Netz wird ab Sommer 2017 so leistungsstark sein, dass Telefonieren, Surfen im Internet und Fernsehen gleichzeitig möglich sind. Der Markt Kallmünz und die Telekom haben dazu heute einen Vertrag unterschrieben.

„Der Markt Kallmünz investiert für seine Bürgerinnen und Bürger in die Zukunft, damit im Marktkern und in den Ortsteilen der begehrte Zugang zum world wide web mit guter Übertragungsrate schon bald möglich ist.“, sagt Ulrich Brey, 1. Bürgermeister. „Es ist ein wichtiger Standortfaktor für Arbeitnehmer mit Home Office, Selbstständige und unsere Unternehmen, aber auch für Schulkinder ist mittlerweile ein höheres Tempo im Internet von enormer Wichtigkeit. Schnelles Internet wirkt sich zudem positiv auf den Wert der Immobilien aus.“

Seit 2008 wird sich für den DSL Ausbau in der VG Kallmünz eingesetzt und der gesamte Ausbau geplant. Eine Fördermaßnahme mit DSL Ausbau wurde bereits in Eigenregie durchgeführt. Konsequente Verhandlungen und durchdachte Planungen, unter Berücksichtigung der optimalen Ausschöpfungsmöglichkeiten der Fördermittel, dem großen Engagement unserer Breitbandpatin, Frau Birgit Feicht, von der Verwaltung, konnte im Rückblick betrachtet, der Markt Kallmünz enorm viel Geld sparen. Hätten wir alles umgesetzt, was ab 2008 empfohlen wurde, wären große Summen ausgegeben worden und wir müssten uns heute mit einer light Version begnügen. Mit der Telekom, einem starken Partner in Zusammenarbeit mit der Verwaltung setzen wir den Ausbau bis Sommer 2017 um. Für die Zukunft werden wir bei sämtlichen Baumaßnahmen abwägen, wo Leerrohre sinnvoll für DSL mitverlegt werden können und somit auch für die Zukunft die Grundsteine für eine gute DSL Versorgung setzen, so Bürgermeister Brey.

„Wir danken dem Markt Kallmünz für das entgegengebrachte Vertrauen und werden das Projekt zügig umsetzen“, sagt Stefan Hanke, Infrastrukturvertrieb Telekom Deutschland und Wilhelm Köckeis, Telekom Technik. „Wir versorgen Kallmünz mit der neuesten Internet-Technik und machen den Markt damit zukunftssicher.“

Die Telekom steigt nun in die Feinplanung für den Ausbau ein. Gleichzeitig wird eine Firma für die Tiefbaumaßnahmen ausgesucht, Material bestellt und Baugenehmigungen eingeholt. Sobald alle Kabel verlegt und Multifunktionsgehäuse aufgestellt sind, erfolgt der Anschluss ans Netz der Telekom. In der Regel vergehen zwischen dem Vertragsabschluss und der Buchbarkeit der Anschlüsse nur zwölf Monate.

Die Wirtschaftlichkeitslücke beträgt 383.167 Euro. Der Markt Kallmünz wird mit 70% staatlich gefördert und vom Landkreis werden zusätzlich Fördermittel gewährt.

undefined

Kategorien: Rathaus